100 Jahre Eisenbahn Erdorf - Bitburg Stadt

 
 
Die Südeifelbahn 1910 - 2010
 

Die Nebenbahn Erdorf - Bitburg Stadt ist der verbliebene Restabschnitt der ehemaligen Nimstalbahn von Erdorf über Bitburg nach Irrel. Während schon lange keine Züge mehr nach Irrel verkehrten, wurde die "Südeifelbahn" Erdorf - Bitburg Stadt noch in den 90er Jahren rege im Schienengüterverkehr genutzt und daher auch von den Stadtwerken Bitburg ab 2002 als öffentliches Eisenbahninfrastrukturunternehmen (EIU) weiterbetrieben. Nachdem sich der Schienengüterverkehr aber über Jahre rückläufig entwickelt hatte, wurde er zum 31.12.2005 eingestellt. Ab dem 01.01.2006 fanden zunächst keine Zugfahrten auf der 6,2 Kilometer langen Nebenbahn mehr statt - dies änderte sich erst mit den ersten Fahrten des SchienenbusExpress der Arge Eifel-Nebenbahnen e.V. am 20./21.09.2008. Seitdem verkehren einzelne Sonderfahrten, wozu auch die Verlängerung der jährlichen Radaktionstagzüge der DB Regio AG im Juli bis nach Bitburg Stadt gehört. Die Arge Eifel-Nebenbahnen e.V. hat sich seit 2008 um eine touristische Neukonzeption bemüht und sich für einen auf Tagesausflügler und Touristen ausgerichteten Schienenbus-Wochenendverkehr engagiert.